Samstag, November 10

Rezension: Ich fürchte mich nicht - Tahereh Mafi


Quelle: randomhouse.de
Titel: Ich fürchte mich nicht
Originaltitel: Shatter me
Autor: Tahereh H. Mafi
Genre: Jugendbuch/ Dystopie
Erschienen: Juli '12
Seitenanzahl [HC] : 320 Seiten
ISBN: 9783442313013
Preis: 16,99€
Der erste Teil einer Reihe.

Hier findet ihr den Klappentext.

Cover

Auch dieses Cover hat es mir angetan. Was mich fasziniert ist eben dieses Kleid, dass sich zu verflüssigen scheint. Die Straße und die Stadt im Hintergrund sehen zwar ein wenig deprimierend aus, durch das grau, sind aber gut getroffen und lassen sich leicht mit der Geschichte verknüpfen. Nun bin ich gespannt ob man wenigstens im nächsten Band das Gesicht von Juliette sehen wird oder es auch dort nur einen Auschnitt von ihr zu sehen geben wird.
Hier* findet ihr das englische Cover. Wobei ich mehr von dem neuen englischen Cover fasziniert bin *klick. Was ich an dem ersten englischen Cover so toll finde, ist die Schrift, die es auf den Punkt trifft. Aber das zweite Cover ist auch ohne diese Schrift weit überlegen. Ich liebe Augen und dieses hier ist ein ganz tolles Exemplar, dass mich nicht mehr loslässt, so dass ich überlege mir das englische Buch auch anzuschaffen.

Inhalt

Erster Satz: Ich bin seit 264 Tagen eingesperrt.

 Juliette ist ein Monster, deshalb wurde sie eingesperrt. Sie will berührt werden. Niemand darf sie berühren. Und nie hat sie Liebe erfahren. Sie wurde nie von ihren Eltern gehalten und wurde nie umarmt und niemand wollte mit ihr reden. Und schließlich landete sie in einer Einzelzelle.
Doch dann wird Adam zu ihr gesperrt. Und ihr Leben gerät aus den Fugen. Plötzlich ist sie Teil eines Plans, ein Plan, an den sie nicht vor hat sich zu halten.

Meinung

Zuerst war ich etwas perplex. Das Buch hatte etwas neues, geheimnisvolles an sich. Und nach den ersten Seiten, wusste ich nicht was ich von dem Buch halten sollte. Der Sprachstil war ziemlich gewöhnungsbedürftig, obwohl mir die durchgestrichenen Sätze mehr als nur interessant vorkamen, ich war immer nur neben der Spur, wenn Juliette so in der Art gedacht hat: Er darf mich nicht berühren nicht berühren nicht berühren. Diese Wiederholungen haben sehr viel an mir gerüttelt.
Natürlich weiß ich das Juliette einen Knacks im Charakter hat, aber diese Schreibweise hat auch mich auch in einer Art und Weise verstört. Denn manchmal war es für mich unerträglich mit Juliette mitzufühlen, aber ich konnte garnicht anders, als es trotzdem zu tun, sie gab mir immer das Gefühl ich muss mich auf sie einlassen.

Im Nachhinein bin ich aber ziemlich begeistert von der Geschichte von Tahereh Mafi und auch die
Schreibstil hat mir ungemein zugesagt. Doch ich kann auch sagen, dass dieser Schreibstil nicht jedem gefallen wird, denn manche werden im Gegensatz zu mir nichts damit anfangen können. Neben dem Schreibstil ist mir noch der kleine psychologische Hintergrund der Geschichte von Juliette aufgefallen, was ich an jedem Buch lieben würde. Denn dieses Nachdenken über die Psychologie, die im Buch steckt, nachdem ich ein Buch gelesen habe, finde ist total super.
Wie ich schon sagte ist Juliette gestört, wenn ich das so sagen darf, was mich nicht wundert, nachdem was sie erleben musste. Vielleicht kann ich sogar weit gehen, dass ich sagen kann, Juliette ist Schizophren bzw. hat eine gespaltene Persönlichkeit. Und trotzdem hat sie mich von sich überzeugt, und zwar durch ihre Gutmütigkeit und vielleicht auch durch ihre Hilflosigkeit, die sie manchmal an den Tag legt. Denn einerseits fühlt sie sich ja unglaublich stark, z.B. wenn sie ihre Kräfte einsetzt, doch andererseits ist sie sehr zerbrechlich und empfindlich und will nicht berührt werden. Was auch auf ihren Knacks hindeutet, sind die Zahlen und Fakten, an die sie sich im Buch klammert.
Zu ihren Kräften muss ich ja wohl nicht viel sagen, wer den Klappentext gelesen hat, weiß was sie bewirken und weiß, dass sie tödlich oder zumindest gefährlich sind.
Und dann ist da noch Adam, denn Juliette noch aus der Schulzeit kennt, und der nun ein Soldat ist
und für sie verantwortlich sein soll. Zunächst versucht Juliette ihn einfach auf Abstand zu halten und auch ich habe versucht ihn mir nicht ans Herz wachsen zu lassen um im Endeffekt enttäuscht zu werden. Im Endeffekt ist Adam doch einer der Personen, die mir sehr gefallen hat, aber bei denen noch das gewisse etwas fehlt, dass ich ihn ins Herz schließe. Außerdem war ich ganz begeistert wie gut er schauspielern kann und was er alles für seinen Liebsten tut, auch dieses Selbstlose war etwas, dass Adam als Person im Buch sehr gebraucht hat.
Der komplette Gegensatz zu Adam war Warner, den man wohl kaum als Selbstlos bezeichnen kann, bei ihm trifft eher grausam und zielstrebig zu, denn er scheut sich nicht Menschen für seine Zwecke zu benutzen, so wie er es bei Juliette tut, doch für mich ist er auch ein bemitleidenswerter Junge, der sich nach der Liebe sehnt die ihm vorenthalten wurde. Und trotz allem ist das keine Ausrede dafür, dass er ein Scheusal ist. Doch bei diesem Charakter bin ich besonders gespannt, was er im nächsten Teil ausheckt und was er sich einfallen lässt und sein Ziel zu erreichen.

Fazit

Was verbindet ihr mit dem Titel "Ich fürchte mich nicht". Als ich das Buch aufgeschlagen habe, wusste ich sofort, dass dieser Satz von Juliette kommen muss, aber sie ließ lange darauf warten, bevor sie diese Furcht überwindet. Aber man kann das warten gut verkraften.
Und an dieser Stelle muss ich wohl nicht sagen, dass dieses Buch auf jeden Fall ein absolutes Wunschbuch war und ich hypermegaglücklich war als Goldmann mir ein RE zuschickte?
Jedenfalls wurde ich als Leser nicht enttäuscht, natürlich hätte zwischendrin mehr Action drin sein können, der Dystopische Hauch hätte besser herausgearbeitet sein können, aber die zwei Makel stören mich in diesem Teil kaum, da ich erwarte, dass Frau Mafi diese im nächsten Teil noch verfeinern wird und trotz allem hatte ich das Buch super schnell durchgelesen, da ich es einfach nicht weglegen konnte.
Und ich hoffe, dass der nächste Teil nicht so lange auf sich warten lässt, da ich jetzt schon gerne weiteres über Juliette lesen würde, die eine tolle Protagonistin mit Stärken aber auch besonderen Schwächen ist.

Und wie schon gesagt, fand ich das Buch auch in der Hinsicht interessant, dass Juliettes Gefühle mich mitgerissen haben und ich zusammen mit ihr Herzklopfen hatte aber auch geweint habe.

Vor allem bin ich aber auch gespannt wie Frau Mafi die Geschichte weiter ausbaut und ob es im nächsten Teil wieder eher um die Liebe zwischen Adam und Juliette geht oder ob wir nun einen stärker ausgeprägten dystopischen Hintergrund vorgelegt bekommen.
Da er in diesem Buch doch nur recht knapp vertreten war. Was mich aber kaum gestört hat da ich so fasziniert von der Beziehung zwischen Juliette und Adam war. (Ich muss sogar sagen, dass ich beim lesen teilweise echt Herzklopfen hatte).
Jedenfalls kann ich dieses Buch jedem ans Herzen legen, der ebenfalls für psychologische Hintergründe schwärmt, nichts gegen eine aufreibende und Liebesgeschichte hat und ein wenig Tragik vertragen kann. Wer hier aber ein ausgeklügeltes System erwartet und eine gut durchdachte Dystopie, wird enttäusch werden, da man nicht allzu viel vom System der Regierung erfährt, ich hoffe hier, dass Frau Mafi diese Erklärungen für die nächsten Teile aufgehoben hat.


Dank und Abschlusszitat

An dieser Stelle möchte ich mich ganz ♥-lich beim Goldmann Verlag für das RE bedanken, ich wurde in keiner meiner Erwartungen enttäuscht und kann den zweiten Teil kaum erwarten!


Und zum Schluss noch das übliche Abschlusszitat:

"Es sind nicht mehr viele Tiere übrig, aber ich habe Geschichten von Vögeln gehört, die fliegen. Eines Tages sehe ich vielleicht einen. […]
Deshalb behalte ich das Fenster im Auge.
Heute wird ein Vogel kommen. Er wird weiß sein und auf dem Kopf goldene Federn haben wie eine Krone. Er wird fliegen."
Ich fürchte mich nicht S.16

Kommentare:

  1. Ich fürchte mich nicht hat bei mir leider ne geteilte Meinung hinterlassen :3 werde aber wohl trotzdem Teil 2 lesen :D Schöne Rezi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe der nächste Teil kann dir mehr zusagen :))

      Dankesehr :)

      Grüße Natalie.

      Löschen
  2. Tolle Rezi!
    Das Buch habe ich mir zu Weihnachten gewünscht. Ich hoffe auf meine Schwester und wenn nicht muss ichs mir dann alsbald selber kaufen :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :)

      Ich hoffe dann mal mit dir ^^ und vielleicht gefällt es dir so gut wie mir :)


      Grüße Natalie.

      Löschen
  3. Ja, mir hat das Buch auch sehr gut gefallen. Ich dachte ja eigentlich, dass ich mit dem Schreibstil Mühe hätte, doch das war überhaupt nicht der Fall. Ich freue mich auch schon auf den zweiten Band.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch am Anfang meine Bedenken, aber es war einfach super ^^
      Ich freue mich schon mit dir :)

      Grüße Natalie.

      Löschen
  4. das video ist genial und macht super neugierig. ich habe mir soeben das Hörbuch gekauft... nun kann mein Ipod wieder heiß laufen^^
    danke für die tolle rezi, ohne dich hätte ich mir das Buch nicht gekauft^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Video auch so super ^^

      Wow, ich bin total gerührt und hoffe, dass Hörbuch kann dir zusagen :)

      Grüße Natalie.

      Löschen
  5. so ich bin fertig mit meinem Buch, die Leserin des Hörbuches hatte eine tolle Stimme, hat mich ein wenig an Heike Makatsch erinnert. Auch die Hörbuchversion konnte man kaum bei Seite legen. Ich war von Anfang bis Ende gefesselt. Sehr zu empfehlen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging nun aber schnell :)
      Ist ja super, vllt höre ich mir dieses auch mal an. Man ich bin so erleichtert, dass es dir auch gefallen hat ^^ wenn du es wegen mir gekauft hast.

      Grüße Natalie ;)

      Löschen
    2. huhu Nathalie, ja im Grunde warst du schuld daran, daß ich mir dieses Buch zugelegt habe, aber hey deine Rezi hat nichts unversprochen gelassen :)Dieses Buch will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen, das ist wieder eins, wo die Gedanken abschweifen und man über das Mädchen nachdenkt und die chaotische Welt in der sie jetzt leben. Leider kann man sich das ganze Ausmaß der Zerstörung nicht vorstellen, da die Autorin (derren Name ich ständig vergesse) es nur angerissen hat... aber vielleicht kommt davon mehr im 2. Teil.
      Ich habe dich auf jeden Fall in meinen Follows. Und wenn du nichts dagegen hast, möchte ich dich gern direkt auf meinen Blog verlinken.
      Falls du mich besuchen möchtest... es ist mein erster blog und ich weiß noch nicht wirklich in welche Richtung er gehen soll :) ich habe einfach zu viele interessen^^

      Löschen
    3. Heei du ;)

      Na dann bin ich aber erleichter, dass es dir zugesagt hat.
      Genauso ging es mir auch, Juliette ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Und auch ich hoffe, dass die Autorin ein bisschen mehr über die Welt in der Juliette lebt erzählt, denn auch mir hat diese gefehlt, da sie bei vielen Dystopien im Vordergrund steht.

      Ich würde mich sehr freuen, wenn du mich verlinkst ♥

      Ich werde dir auf jeden Fall auch einen Besuch abstatten :) und bin sicher du findest noch den richten Weg für deinen Blog ;)

      Grüße Natalie.

      Löschen