Donnerstag, Januar 24

Rezension: Für immer die Seele - Cynthia J. Omololu



Titel: Für immer die Seele
Originaltitel: Transcendence
Autor: Cynthia J. Omololu
Genre: Fantasy/ Jugendbuch
Verlag: Dressler
Erschienen: 1. Februar '13
Seitenanzahl [HC] : 384
ISBN: 9783791515052
Preis: 17,95
Der erste Teil einer Trilogie.

Hier findet ihr den Klappentext.

Kaufen bei Amazon?



Bei Amazon könnt ihr auch das englische Cover betrachten: *klick*


Erster Eindruck

Überragend.
Ich denke, ihr könnt auf den ersten Blick sehen, wieso ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Aber wartet! Daran ist zum Teil auch LaMoiMee Schuld, denn damals zwang sich mich Ewiglich zu lesen und trotz anfänglicher Skepsis habe ich das Buch lieben gelernt. Und als ich dann "Für immer die Seele" sah und den dazugehörigen Klappentext gelesen habe, musste ich an Ewiglich denken und dann wollte ich das Buch unbedingt lesen. Also ist nicht nur das Cover Schuld an meinem Interesse und naja nach dem ersten Kapitel wollte ich mehr von dem Buch ♥

Inhalt

Erster Satz: "Gleich geschieht es wieder, ich kann es spüren."

Als Cole im Urlaub den London Tower besucht, geschieht es wieder. Sie sieht etwas in ihrem inneren Auge, das sie nicht definieren kann. Und als sie sich von der Vision erholt, erwacht sie in den Armen von Griffon, der ihr von Anhieb sehr sympatisch und charmant erscheint. Was Cole zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht weiß ist, dass Griffon praktisch bei ihr um die Ecke wohnt. Doch es scheint zwischen ihnen auch eine andere Verbindung zu bestehen. Sobald Cole aber diese Gemeinsamkeit entdeckt, weiß sie, dass ihr Geheimnis ihr ganzes Wissen über den Kopf wird und sie nochmal von vorne beginnen muss. Aber ist es wirklich wahr? Wird sie sich schon bald an jedes ihrer früheren Leben erinnern?


Inhalt

Als ich das erste Kapitel durchgelesen habe, wusste ich gleich, dass mich der Schreibstil fesseln wird und so war es dann auch. Neben dem angenehmen, angemessenen und abwechslungsreichen Schreibstil hat die Autorin einen guten Ausgleich zwischen den Visionen  und der Story gefunden. So musste ich selten lange auf eine neue spannende Vision warten und bekam trotzdem auch viel von Cole's Leben zu sehen. Außerdem hat man sehr deutlich die ausgeprägte romantische Ader der Autorin gesehen, denn sogar ich hatte beim Lesen Herzklopfen und empfand Sehnsucht und dabei bin ich kein Mensch, der auf "Kitsch" steht.

Ich finde jedoch, dass es der Geschichte an sich gut getan hat, da man die "Visionen/ Erinnerungen"
und Ungewissheit als Gegenstück hat.
Auch zu Cole, der Cello spielenden Protagonistin kann ich einiges sagen. Denn von Anfang an schien sie mir sympatisch mit ihrer lockeren Art, ihrer modernen Einstellung und ihrer Faszination für Geschichte. Zum größtem Teil ist ihr die anfängliche Sympathie auch geblieben. Und auch die Tatsache mit ihrer Naivität passte sich in ihren Charakter an. Denn einmal zu oft übersah sie das Offensichtliche. Trotzdem war sie ein sehr interessanter Charakter mit ihren vielen Facetten und ihrer "ich-bin-ein-braves-Mädchen"-Art, die mich sehr oft zum schmunzeln gebracht hat, vor allem als sie aus dieses Art ausgebrochen ist.
Aber der eigentliche Grund, wieso ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte, war Griffon. Ja, es gibt tolle männliche Protagonisten, aber dann gibt es auch noch "diese bestimmten" Charaktere, die mir den Atem rauben. Und Griffon hat mich wirklich umgehauen mit seiner Art. Ständig versuchte er das richtige zu tun und war bereit dafür alles zu geben. Und auch seine moralischen Vorstellungen und Hintergründe haben mich wirklich überzeugt. Ja, man sollte meinen er hat einiges an Lebenserfahrung sammeln dürfen in seinen letzten Leben, aber trotzdem ist er ein 17-jährigen Teenager, bei dem eine so reife Einstellung einfach beachtlich ist.
Es gab einen Moment, als mein Herz drohte auszusetzen, denn sowas von einem Jungen zu hören ist einfach unbeschreiblich: "Tue nie etwas, das du nicht willst, hörst du?".
Auch ansonsten gab es ein paar interessante Charakter, bei denen ich mich schon darauf freue sie näher kennen zu lernen und zu erfahren, was sie wirklich können und was mit ihnen passiert. Aber auch furchtbare, unmoralische und verzweifelte Menschen waren in dieser Geschichte vertretten, aber kamen manchmal mit ihren Gefühlen zu kurz.
Neben den Charakteren hat die Autorin aber auch die Geschichte und ihrer Intensität gut rüber gebracht. Man hat gemerkt, dass die Geschichte gut durchdacht war und die Autorin sich mit der Umsetzung eine Menge Mühe gegeben hat, denn z.B. Logikfehler habe ich keine gefunden.
Auffällig war aber die Idee an sich, denn genau wie bei Ewiglich (ich weiß auch nicht, wieso ich diese beiden Bücher immer verbinden muss) war die Idee schon im ersten Teil sehr ausgereift und hat gewisse neue Aspekte in das Genre mitgebracht.
Überzeugen konnte mich auch das Ende, dass einerseits eine Auflösung der Geschehnisse war, auch wenn ich einiges noch vor Cole selbst, raus gefunden habe, andererseits macht es Lust auf den nächsten Teil, da die liebe Autorin ein paar Fäden hängen ließ, um sie wohl im nächsten Band wieder aufzunehmen. Dieses Ende würde ich zwar nicht als Cliffhanger bezeichnen, aber es ist nicht ohne, denn ich möchte jetzt schon wissen, wie sich die Story weiterhin entwickelt.

Fazit

"Für immer die Seele", ein wirklich toller und vor allem passender Titel, denn ich gleich zusammen mit dem Cover ins Herz geschlossen habe. Ich bin gespannt ob einer der Folgetitel tatsächlich, wie ich vermute "Für immer die Liebe" heißen wird, , es wird auf jeden Fall genau wie dieser Teil auf meiner Wunschliste landen.
Jedenfalls hatte "Für immer die Seele" eine der Ideen, die mich in letzter Zeit vom Hocker hauen konnten, in Verbindung mit ihrer durchdachten Handlung und den dazu passenden Protagonisten. Und auch der musikalische Touch der Geschichte, hat mir zum ersten Mal gefallen, da es ein grundlegender Teil der Story war, denn ansonsten ist Musik nicht meine Welt. 
Mit oder gerade durch diese Tatsache kam ich sehr schnell mit dem Buch voran und war dann sehr bald fertig, mir kommt es fast so vor, als hätte ich das Buch an einem Rutsch gelesen, obwohl das gar nicht stimmt. Aber die Handlung war für mich so klar und einzelne Stränge wurden am Ende wieder zusammengefasst und abgeschlossen oder abgerissen, so dass man den nächsten Teil schon bald in den Händen halten möchte. Was aber vor allem an der Reihe begeistert sind diese neuen Aspekte in einem alt bekannten Thema, denn viele Bücher handeln vom Leben und dem Tod, dem was danach kommt oder ähnlichem, aber ein Buch, dass sich auf diese Weise mit der Wiedergeburt beschäftigt ist mir als junge Leserin noch nicht untergekommen.
So kann ich mit Begeisterung sagen, dass dieser erste Teil einiges an Potenzial raus gerissen hat, wovon ich hoffe, dass die Autorin dieses beibehält oder an einigen Ecken noch ausbaut und abschleift, denn trotz dieser durchdachten Story hat die Autorin die Idee noch nicht komplett ausgeschöpft, wobei ich hoffe, dass dies in den nächsten Bänden passieren wird, denn bekanntlich kommt das beste zum Schluss.
Jetzt sind einige Empfindungen und Erwartungen an meinem Gedächtnis hängen geblieben und müssen dort leider verweilen, bis der nächste Teil erscheint, aber ich bin schon sehr gespannt.
Somit kann ich eine Empfehlung für viele Leser aussprechen, denn ich denke, wem Ewiglich gefallen hat, der könnte sich auch mit dieser Idee anfreunden oder sich ihr hingeben. Auch diese Abwechslung und der romantische Kick kann einige Geschmäcker treffen und auch aus diesem Grund kann ich dieses Buch jedem wärmstens an Herz legen.


Trailer


Ich hoffe nun, ihr könnt euch genauso für dieses Buch begeistern wie ich.

Kommentare:

  1. tolle Rezi, man merkt richtig wie gut das Buch dir gefallen hat.
    Bin schon sooo gespannt und möchte es auch bald lesen!

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ;) es war echt super..

      Wünsche dir viel Spaß dabei!

      Grüße Natalie :)

      Löschen
  2. hey :) hab gesehen du bietest den zweiten teil von shadow falls camp an. hab zwar nichts von deiner wuli aber hätte der geniale mister fletcher, neu und gebunden abzugeben... vllt magst du ja sowas? weil du auf deiner wuli schon einige spannende bücher stehen hast und das auch ziemlich spannend ist ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Eine gute Rezension! Ich finde du triffst ziemlich passende Wörter und eine tolle Ausdrucksweise hast du anscheinend auch. Mir ist auch aufgefallen, dass die Meinungen für das Buch ziemlich auseinander gehen und ich nun hin und her gerissen bin und nicht weiß, ob sich ein Kauf lohnt oder nicht.
    Man sieht bereits dem Design an, dass du ein kreative Ader hast und trotzdem eine ausdrucksstarke Meinung hast.
    Alles Liebe Niz von bookmoiselles.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, was für ein toller Kommentar, ich habe mich wirklich total gefreut :) Solche Kommentare bekommt man selten!

      Danke für die Lieben Worte!

      Grüße Natalie,

      Löschen